Ich wünsche mir, dass es keine Verbrechenn mehr gibt - ganz besonders natürlich für die Stadt und den Ort in dem ich lebe. Da dies aber unrealistisch ist, ist es wichtig, sich zum eigenen Schutz mit Selbstverteidigungskenntnissen auszurüsten. Für potentielle Gewalttäter soll das Wissen, dass Menschen bereit und fähig sind, sich zu verteidigen, eine wirkungsvolle Abschreckung sein.

Die "Harmonie Selbstverteidigung" habe ich aus Komponenten der verschiedenen asiatischen Kampfkunstarten (darunter Wing Chun Kung Fu, Karate, Judo, Aikido, Jeet Kune Do, Tai Chi, und Krava Maga) entwickelt.

Es ist ein wirksames Selbstverteidigungsprogramm, unabhängig vom Körperstand. Auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen können diese Selbstverteidigung - auf sie zugeschnitten - lernen.

Auch bei der "Harmonie Selbstverteidigung" steht für mich die Erziehung zu Menschlichkeit und Respekt im Mittelpunkt.

Das Harmonie Selbstverteidigungsprogramm hat folgenden Grundsatz:

Gewinnen OHNE zu kämpfen!

Das bedeutet: Es gibt KEINEN ersten Schlag!

Ziel ist es, zu lernen, auf sich selbst zu vertrauen und sich in Gefahrenmomenten so sicher zu fühlen, dass man im entscheidenden Moment die richtigen Maßnahmen zum eigenen Schutz ergreift.

Es beinhaltet:

  • sanfte Verteidigung, ohne zu verletzen
  • Beherrschen des Angreifers durch Zufügen von Schmerz

In der „Harmonie-Selbstverteidigung“ geht es um:

  • die richtige Technik
  • das Ausnutzen der Kraft des Gegners zum eigenen Vorteil
  • die Schulung bereits vorhandener Schutzreflexe
  • sowie darum, die eigene Angst zu besiegen und durch gut trainierte Reflexe aus hochgefährlichen Situationen herauszukommen.

 

Freitag: 19:00 Uhr

anmelden unter